Der Bogenschütze

Der Bogenschütze

Der Bogenschütze ist die Vereinsschrift unserer Gemeinschaft. Er erscheint zur Zeit vier Mal im Jahr. Mitglieder erhalten ihn regelmäßig per Post zugesandt. Alternativ sind sowohl die aktuelle Ausgabe als auch ältere Exemplare im Mitgliederbereich online verfügbar. Für den Zugang zum Mitgliederbereich, der  unseren Mitgliedern vorbehalten ist, ist eine Registrierung erforderlich.

Nichtmitglieder können den Bogenschützen bei der Redaktion bestellen. Nutzen Sie hierzu bitte diese Formulare:
Entweder eine pdf-Datei, die Sie herunterladen, ausdrucken, von Hand ausfüllen und mit der Post versenden können.
Oder eine Dokumentenvorlage im pdf-Format, die Sie auf dem PC ausfüllen können und deren Daten anschließend per E-Mail übermittelt werden.
Die Sonderausgabe 2007 ist bereits leider vergriffen. Bevor dies auch für die anderen Ausgaben zutrifft, Bestellung aufgeben!

In der Rubrik Leseprobe Bogenschütze aktuell können alle Besucher unserer Homepage probeweise online in der aktuellen Ausgabe des "Bogenschützen" schmökern. Leseproben früherer Ausgaben finden Sie im Archiv.

Grundlage für die Arbeit der Redaktion ist unser Redaktionsstatut, das auf den publizistischen Grundätzen des Deutschen Presserats,  dem Pressekodex, beruht.

Unsere Zeitschrift lebt von der Vielfalt der Mitglieder und der Aktualität der Ereignisse. Autoren sind daher jederzeit herzlich willkommen. Interesse an einer Mitarbeit? Dann entnehmen Sie bitte den Mediadaten weitere Informationen zur Entstehung des Bogenschützen, zusammengestellt von unserem Chefredakteur.


Übrigens: Ein Exemplar des Bogenschützen geht jeweils an die Deutsche Nationalbibliothek und wird dort im Bestand verfügbar gehalten.